Lilly - Lilly sucht ihr Traumzuhause ♥

Dürfen wir vorstellen? Das ist unsere gnädigste Frau Lilly. Sie kam Anfang des Jahres auf Pflegestelle zu uns, weil sie in ihrem früheren Zuhause nicht mehr gewollt war.

Die hübsche Buntmaus mit den tollen grünen Augen ist erst vier Jahre alt und recht klein und zierlich, allerdings verfressen wie ein Wolf. Wenn man sie ließe, würde sie den ganzen Tag essen!

Lilly ist eine an und für sich unkomplizierte, aber doch durchaus eigenwillige Dame, wie es Glückskatzen halt oft so sind. Sie ist sehr süß und mega schnurrig, aber KEINE Schoßkatze. Sie geht einem professionell um die Beine, kommt auch gern mal zum Schmusen und Streicheln an und genießt das auch sehr. Man muss sie aber von sich aus kommen lassen, zwingen darf man sie dazu nicht. Als Kuschel- und Spielkamerad für jüngere Kinder eignet sie sich nicht. Lilly ist die perfekte Mitbewohnerin für jemanden, der ihr unabhängiges Wesen schätzt und sie so nimmt und lieb hat, wie sie ist. Aber - auch, wenn sie nicht ständig auf Kuschelkurs ist, braucht sie einen Menschen, der viel und gern zuhause ist, zum gemütlichen "Beieinander-Leben".

Lilly hat das Zeug zur Diva und möchte gerne Einzelkatze bleiben. Außerdem braucht sie nach entsprechender Eingewöhnung gute Freigangsmöglichkeiten in wirklich geeigneter Gegend. In ihrem vorherigen Leben hatte sie ausgiebigen Freigang, den sie auf der Pflegestelle sehr vermisst, weswegen sie zu gelegentlichem „Fremdpieseln“ neigt. Dies zeigte sich anfänglich nicht, aber der Freigang ist höchstwahrscheinlich das einzige, was ihr fehlt... Gesundheitliche Gründe konnten ausgeschlossen werden und sie benutzt ja auch parallel ihr Katzenklo ganz normal. Wir sind überzeugt, dass es sich mit einem Umzug (der ja auch schon einiges an Abwechselung, Ablenkung bringt) und späterem Freigang komplett erledigt.

Eventuell liegt es auch noch mit daran, dass Lilly für den Bestandshund auf der Pflegestelle nicht sehr zu begeistern ist. Sie kennt Hunde, hat nach unseren Informationen früher mit einem zusammen gelebt, aber das muss ja keine glückliche Beziehung gewesen sein, jedenfalls ist es für sie gar kein Grund, Hund auch sympathisch zu finden. Auch wenn die Hündin noch so lieb und sanft und katzenfreundlich ist und auf Abstand bleibt - Lilly hält nicht wirklich was von der Spezies! Also am besten auch kein Hund im neuen Zuhause, sagt Lilly...

Uns liegt sehr viel daran, dass Lilly das richtige, passende Zuhause findet und sind, wie bei jeder Vermittlung, auch im Nachgang jederzeit für einen Adoptanten da!

Lilly ist bei Abgabe mehrfach entwurmt, einfach geimpft gegen Katzenschnupfen und -seuche, kastriert und gechippt. Sie wird vermittelt nach gegenseitigem Kennenlernen, nettem Vorbesuch im künftigen Zuhause, mit tierschutzüblichem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr/Aufwandsentschädigung von 140 Euro.

Und nun freut Lilly sich auf nette, ausführliche Post (gerne auch Whatsapp) und lieben Besuch auf ihrer Pflegestelle.


Da es sich bei Katze Lilly um reine Vermittlungshilfe handelt erfolgt die Vermittlung über

das Katzennetzwerk e.V., Heidestraße 25, 42579 Heiligenhaus. Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter Tierschutzverein und entsprechen den Vorgaben von §11 Tierschutzgesetz.

Bei ernsthaftem Interesse gerne melden bei Susanne Houy, 2. Vorsitzende, Tel. / Whats App 0176-21723551 oder Susanne@katzennetzwerk.de